Stele des Taktidamani

Preis auf Anfrage

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nur auf Anfrage.

Oberfläche:

  • R-00583
Der ägyptische Prinz Taktidamani ist gestorben. Im über der Brust verknoteten Umhang und mit... mehr
Objektinformationen „Stele des Taktidamani“
Der ägyptische Prinz Taktidamani ist gestorben. Im über der Brust verknoteten Umhang und mit einem kostbaren Diadem geschmückt tritt er vor den Thron des Osiris und bittet ihn um Wohlergehen im Jenseits. Die meroitische Kursivschrift verdeutlicht sein Flehen: „Oh Isis, oh Osiris, dem Taktidamani, den Dokarora gezeugt hat, den Amamteres geboren hat, gutes Brot möget ihr (?) gewähren …“ Wie die Anrede deutlich macht, wird auch Osiris Gemahlin Isis angesprochen, die hinter dem thronenden Gott steht und ihn mit ihren Flügeln umfängt. Die Tafel stammt aus einer Opferkapelle in der Pyramide der Könige von Kusch im Norden des heutigen Sudan.

Replik

Material: Gipsabguss
Sammlungsgebiet: Ägypten
Objektart: Relief
Maße: Höhe x Breite: 47 x 31 cm
Formerwerb: 1999

Original

Material: Sandstein, dunkelgrau mit grünlichen Tiefen
Epoche: 140 - 155
Fundort: Meroe, Pyramide W 18
Standort: Ägyptisches Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Inventar-Nr.: ÄM 2253

Hinweise zu den Angaben


Historische Form

Die Gipsstückform ist die traditionelle Abformtechnik des 19. Jahrhunderts. Dieses handwerkliche Wissen wird in der Gipsformerei gepflegt und weitergegeben. Sie bewahrt tausende, teils fast 200 Jahre alte Gipsstückformen auf und verwendet sie für die entsprechenden Abgüsse.

Größen


Die Größenangaben beziehen sich in der Regel auf das Kunstwerk ohne Sockel. Bitte fordern Sie zum Abgleich bei Ihrer Anfrage explizit eine Nachmessung an.

Abbildungen

Für einige Objekte können nur Abbildungen des jeweiligen Original-Kunstwerkes gezeigt werden. Bitte beachten Sie, dass diese teilweise vom Erhaltungszustand der Repliken abweichen können. Viele Abformungen sind besser erhalten als die Originale.

Bemalung

Die Bezeichnung „weiß“ bezieht sich auf Gips mit einer weißen Pigmentschicht. Bemalte Repliken bilden das Material und die Farbigkeit des Originals ab. Unsere Maler bemühen sich, ein Höchstmaß an Übereinstimmung mit den Kunstwerken zu gewährleisten. Leichte Unterschiede zu den fotografischen Abbildungen sind nicht zu vermeiden. Inzwischen eingetretene farbliche und formbezogene Veränderungen an den Originalen (etwa durch Restaurierung oder Ergänzung) können nicht immer berücksichtigt werden.

Material


Die Gipsabgüsse sind nicht zur Aufstellung im Außenbereich oder in Räumen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit geeignet. Als Alternative für den Außenbereich empfehlen wir Ihnen das bedingt wetterfeste Material „Polymergips“, über das wir Sie gerne beraten können.

Gipsformerei, Staatliche Museen zu Berlin, Fotograf unbekannt Leibgarde des Echnaton Künstler: Unbekannter Künstler
ab 2.826,89 € *
Gipsformerei, Staatliche Museen zu Berlin, Fotograf unbekannt Orthostatenrelief, Wettergott Künstler: Unbekannter Künstler
ab 282,69 € *
Andres Kilger Festprozession mit bewaffneten Soldaten... Künstler: Unbekannter Künstler
ab 184,24 € *
Gipsformerei, Staatliche Museen zu Berlin, Fotograf unbekannt Adolph von Menzel, Totenmaske Künstler: Begas, Reinhold
ab 184,24 € *
Gipsformerei, Staatliche Museen zu Berlin, Fotograf unbekannt König Sahure mit Gefangenen und Beute aus einem... Künstler: Unbekannter Künstler
ab 12.574,79 € *
Atelier Tanello Faustkämpfer (von R-00134) Künstler: Unbekannter Künstler
ab 965,04 € *
Antikensammlung, Staatliche Museen zu Berlin, Fotograf unbekannt Aschenkiste mit aufgebahrtem Toten, Reiter,... Künstler: Unbekannter Künstler
ab 2.436,97 € *
Gipsformerei, Staatliche Museen zu Berlin, WARTENBERG-PHOTOGRAPHIE.COM Gruppe sich verneigender Höflinge Künstler: Unbekannter Künstler
ab 185,21 € *
Zuletzt angesehen